Osteopathie

Die Grundlagen der Osteopathie wurden von Andrew Taylor Still 1874 in Amerika geschaffen. Später wurden diese auf das Pferd übertragen, und seit ca. 1950 ist es ein Bestandteil der Therapie bei Pferden Eine direkte Übersetzung lautet wie folgt: Dem Knochen wird der Weg gezeigt.
Hier ist zu erwähnen, dass die Osteopathie das Behandlungsspektrum der Chiropraktik mit einschließt. Ich möchte aber auch vor “Knochenbrechern” warnen. Bei zu großer ruckartiger Kraftaufwendung zusammen mit den physikalischen Gesetzen des Hebels, kann an den Gelenken, Bändern und Sehnen usw. sehr leicht ein irreversibler Schaden entstehen. Um osteopathisch Wirken zu können sind genaueste Kenntnisse der Anatomie des Pferdes Grundvoraussetzung.